[Home] [Begrüssung] [Kontakt] [Fitness-Studio] [Aerobic] [Zumba] [Roll und Fit] [Boxtraining] [Impressum] [Bildergalerie]

FBOXENVORDER_579

In unserer Boxgruppe wird klassisches westliches Boxen trainert. Neue Teilnehmer bekommen als erstes die Grundlagen vermittelt. Dies sind die richtige Deckung, Schlaghaltung, Schrittarbeit und Distanz. Die erlernten Grundlagen versucht der Boxschüler dann in vorgegebenen Schlagkombinationen umzusetzen. Ein leichtes Box-Sparring bietet die Möglichkeit, ohne Verletzungsgefahr, die erlernten Kombinationen an einem beweglichen Ziel zu üben, einem Ziel, das sich zu allem Überfluß auch noch wehrt.

Der Boxsport hatte, zu unrecht, lange Zeit einen anrüchigen Beigeschmack. Stempelte man einen Boxer doch gleich mit Rotlichtmilieu ab, wurde dieses Bild durch die Boxergeneration der 90er, wie Henry Maske und Darius Michalschewski, wieder etwas gerade gerückt. Auch sollte nicht vergessen werde, dass das Amateurboxen eine Olympische Disziplien ist.

Boxen fördert vor allem Koordination, Beweglichkeit, Reflexe und ein gutes Auge.

Das Training besteht aus

· Techniktraining (Schlagkombinationen an der Handpratze und am Sandsack)

· Konditionstraining (Seilspringen, Schattenboxen, etc.)

· leichtes Sparring

Das Boxtraining richtet sich an alle Altersklassen. Das Fit & Fun hat das Angebot Boxtraining genannt, da das Training von Kondition, Kraft und Schnelligkeit im Vordergrund steht. In der zweiten Phase werden Boxtechniken am Sandsack erlernt.

Das Boxen mit dem Partner wird erst dann zugelassen, wenn sich der Übungsleiter ein Bild über die Kompetenzen der Teilnehmer gebildet hat.

[Home] [Begrüssung] [Kontakt] [Fitness-Studio] [Aerobic] [Zumba] [Roll und Fit] [Boxtraining] [Impressum] [Bildergalerie]